Praxis für Psychotherapie und Kunsttherapie

von Susan M. Rüffer, M.A., M.A., Heilpraktikerin für Psychotherapie und Kunsttherapeutin

Folgende Therapieformen wende ich in meiner Praxis an:
  • Gesprächstherapie
  • Kunsttherapie
  • Gestalttherapie
  • Achtsamkeitstraining und Entspannungstherapie
Schwerpunkte meiner Arbeit:
  • emotionale Probleme
  • persönliche, partnerschaftliche, familiäre oder berufliche Konflikte
  • Trennung, Trauer, Anpassungsstörungen
  • Depression und Burn-Out, auch präventiv
  • psychosomatische Erkrankungen
  • Schmerz
  • chronische Erkrankungen
  • Ängste, Zwänge
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsprobleme
  • Störungen des Essverhaltens
  • Traumafolgestörungen

Erschöpfungszustände, Krebs, chronische Erkrankungen - alle psychischen und physischen Probleme haben meist mehr als eine Ursache. Hinter jeder Krankheit steht ein tieferer Sinn, eine Reflektionsnotwendigkeit, also die Notwendigkeit, Dinge in einem neuen Licht zu betrachten oder sogar neu zu bewerten, vor allem belastende Erfahrungen und eingefahrene Verhaltensmuster. So kann eine Erkrankung auch als Aufgabe verstanden werden, notwendige Korrekturen im Leben vorzunehmen. Ziel ist immer, ein inneres seelisches Gleichgewicht wieder herzustellen, Selbstwirksamkeit neu zu erleben und Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Auch wenn Sie eine der folgenden Fragen für sich selbst mit "JA" beantworten können, dann ist es vielleicht an der Zeit, Hilfe in Anspruch zu nehmen:

Fühlen Sie sich häufig überfordert und haben Sie das Gefühl, den Belastungen des täglichen Lebens nicht mehr standhalten zu können?

Sind Sie häufig niedergeschlagen, traurig, abgespannt?

Leiden Sie oder eine Ihnen nahe stehende Person an einer chronischen Krankheit oder an einer schweren Krankheit?

Es gibt noch viel mehr Fragestellungen, bei denen Sie eine Psychotherapie auf dem Lösungsweg unterstützen kann. Der erste Schritt ist schnell gemacht, und auf dem Weg begleite und unterstütze ich Sie gerne.

Ablauf:

Ich führe eine Terminpraxis. Sie können sich telefonisch oder persönlich in einem kurzen, unverbindlichen Vorgespräch über die Vorgehensweise, Kosten und einen möglichen Zeitplan informieren.

Bei einem ersten Termin erfolgt eine ausführliche Anamnese. Anschließend vereinbaren wir bis zu 4 weitere probatorische Sitzungen, in denen beide Seiten prüfen können, ob und wie das gewünsche Behandlungsziel erreichbar ist. Nur wenn ein stabiles Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und mir als Ihrer Therapeutin aufgebaut werden kann, ist eine gute Therapie möglich. Ist das gegeben, so kommen Sie regelmäßig zu den vereinbarten Terminen. Die Behandlung ist beendet, wenn das erwünschte Ziel erreicht ist. Das werden wir gemeinsam in regelmäßigen Abständen prüfen; manchmal ist eine Neuformulierung des Zieles notwendig.

Ort:

Die Praxis befindet sich in Wahlwies, bequem mit dem Zug oder Auto erreichbar. Gearbeitet wird im großen, hellen Studio mit viel Platz für Entwicklung, Kreativität und Entfaltung.

Kunsttherapie:

In der Kunsttherapie werden innere Bilder sichtbar, für die man oft noch keine Worte hat. Die eigene, schöpferische Kraft wird aktiviert. In der geschützten, inspirierenden Atelieratmosphäre kann mit Farben, Formen, Material experimentiert werden. Dabei nicht bewertet zu werden und den Gestaltungsprozess selbst als heilende Kraft zu erleben sind wichtige Erfahrungen für jeden, der neu in die Kunsttherapie kommt. Im Gespräch können schließlich Bilder und Gestaltungen helfen, neue Blickwinkel zu eröffnen.

Achtsamkeit und Entspannung:

Gezielt wende ich spezielle Achtsamkeitsübungen, Entspannungstechniken, Meditationen oder Imaginationsreisen an. Es ist immer wieder erstaunlich, wie weit viele Menschen achtsames Verhalten sich selbst und anderen gegenüber verlernt haben oder Entspannung anfangs als beunruhigend empfinden. Manchmal hilft schon ein Lernschritt in Richtung Entspannung, um Regenerationskräfte zu aktivieren.

Bitte beachten Sie:

Sowohl in der Psychotherapie als auch in der Kunsttherapie ist vorab eine organische Abklärung von Beschwerden durch einen Facharzt sehr empfehlenswert. Manche psychischen Störungen haben eindeutig zuweisbare körperliche Ursachen und können durch eine entsprechende ärztlich verordnete medikamentöse  Therapie behoben oder gelindert werden. Daher ist es vor Beginn jeder Form der Psychotherapie wichtig, dass Sie sich von einem Facharzt untersuchen lassen. Bitte bringen Sie entsprechende Ergebnisse der Untersuchung in unser Anamnesegespräch mit, so dass diese Informationen in die Entwicklung der Therapiestruktur mit eingehen können.